Atomtransporte durch Hamburg stoppen!

2017.02.06_Uranerzkonzentrat_Schiff_Golden Karoo_HH SWT

Neuer MACS Urantransport

Ein neuer Atomtransport ist unterwegs. Das Schiff Golden Karoo der Hamburger Reederei MACS hat am 5. Februar 2017 am Süd-West-Terminal der Atom-Umschlagfirma C. Steinweg angelegt.  Am 6.  Fabruar wurde dann die Abfahrt eines mit 4 Uranerzkonzentratcontainer beldenen Zuges beobachtet.  Das Unübliche dabei: Direkt hinter der Lok war  ein weißgrauer Personenwagen angekoppelt.

Spekulation(!): Dieser Personenwagen wurde von der Polizei bei dem Atomtransport für einen Geleitschutz eingesetzt oder erprobt. – Es konnten allerdings keine Personen in dem Waggon gesichtet werden, bei der Ausfahrt aus dem Hafenbahnhof Hamburg-Süd hatte der Personenwagen keine Innenbeleuchtung.

Ergänzung: Bei dem grauweißen, vierachsigen Personenwagen mit dunkelgrünen Türen handelt es sich offensichtlich um den Militärzugbegleitwagen des Typs Bcmkh 240 mit der Nummer D-DB 63 80 99-40 101-7 “McCleery”, der Namenszug wurde beim Transport unkenntlich gemacht. (*)

2017.02.06_Uranerzkonzentrat_Zug_Hafenbahnhof HH Süd

An dieser Stelle sei an die Demonstration zum Fukushima-Jahrestag am 11.3. in Hamburg erinnert. Die Demonstration wird zum Sitz der Reederei MACS führen. Dieser erneute Atomtransport zeigt, dass das Ziel der Demonstration richtig ausgewählt wurde!

Am 18.2. findet außerdem eine Aktionsfahrt gegen Urantransporte statt.  Treffpunkt in Hamburg ist am 18.2. um 09 Uhr Gleis 3 am Bhf Hamburg-Harburg.

Zum Ablauf des Urantransportes vom 6.2.2017:

16:25 Uhr: Der Zug steht gegenüber dem Gelände von C. Steinweg auf dem Hafenbahnhof. 4 Uranerzkonzentrat-Containern (die ersten zwei Container braun mit Aufschrift Triton, dann 2 mal  rot mit der Aufschrift  CAI). Der grauweiße Personenwagen mit dunkelgrünen Türen vorne und hinten wird angekoppelt.

17:05 Uhr: der Zug steht am Hafenbahnhof Hamburg-Süd an der Ausfahrt.

17:20 Uhr: rote E-Lock wird angekoppelt. Kam aus Richtung Wilhelmsburg.

18:55 Uhr: Der Urantransport verläßt den Hafenbahnhof HH-Süd.
Zusammensetzung: rote E-Lock, weißgrauer Personenwagon, 4x Uranerzkonentrat, Flachwagen, Container. Video

23:55 Uhr: Durchfahrt durch Buchholz in der Nordheide. Direkt hinter Lock 4x Uranerzkonzentrat (kein Personenwagen). Weitere u.a. „Max Boegl“ (am Ende), viele leere Waggons, große lange graue halbrunde…

Die Facht dürfte die AREVA-Uranfabrik in Narbonne Malvési in Südfrankreich am kommenden Samstag erreichen.

(*) Infos zu dem Militärzugbegleitwagen (Liege- und Begleiterwagen) Bcmkh 240:
www.bahndienstwagen-online.de/bahn/BDW/BDWBA/HTML200/ba240
www.bahndienstwagen-online.de/bahn/BDW/BDWBA/HTML200/bcmkh240